Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

Direktorengalerie

Prof. Dr. Antoine Velleman (1875–1962)

Prof. Dr. Antoine Velleman
  • Geboren 15.05.1875 in Wien
  • Studium in Wien, London (London School of Economics and Political Sciences), Bonn, Zürich, Halle-Wittenberg (Dr. phil.)    
  • Aufenthalte in Rom, Madrid, Moskau, Mexiko
  • Dozent an der Universität Neuchâtel, anschließend Direktor des Gymnasiums von Zuoz (Graubünden), widmet sich dem Studium, der schriftlichen Erfassung und Erneuerung des Rätoromanischen
  • 1915 und 1924 Veröffentlichung einer Ladinischen Grammatik
  • 1928 Veröffentlichung eines Wörterbuchs der Ladinischen Sprache
  • 1931 außerordentlicher Professor für Rätoromanische Sprache und Literatur an der Universität Genf
  • 1937 Professor für Hispanistik an der Universität Genf
  • 1941 Gründung der Dolmetscherschule Genf, der späteren Ecole de traduction et d’interprétation (ETI), deren Direktor bis 1951
  • 02.03.1952  Von der ersten ordentlichen Mitgliederversammlung des Schulträgervereins zum  Rektor des Sprachen- und Dolmetscher-Instituts München gewählt, somit der erste der SDI- Direktoren
  • Im Juli 1952 Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen (Nachfolger: Dr. Paul Otto Schmidt), Mitglied des Kuratoriums ab WS 52/53 bis zu seinem Tod
  • Verstorben 16. 02. 1962 in Genf

Antoine Velleman sprach zwölf Sprachen, acht davon fließend.

Von 1919 an war er als Dolmetscher bei internationalen Konferenzen tätig, beim Völkerbund, beim Internationalen Gerichtshof, bei der Internationalen Handelskammer in Paris, dem Internationalen Landwirtschaftsinstitut in Rom, dem Internationalen Institut für Statistik in Den Haag, dem Internationalen Bündnis für Zusammenarbeit, der Internationalen Union für Fernmeldewesen, der Bank für Internationalen Zahlungsverkehr, den Konferenzen über Abrüstung (1932) und Reparationszahlungen (1933).

Nach dem Zweiten Weltkrieg war er u.a. Generalsekretär der Kommission für die Volksabstimmung im Saarland, Dolmetscher bei der UNO in Lake Success (Long Island, bis 1951 Sitz der Vereinten Nationen) und Flushing Meadow.

©2018 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 26.6.2013