Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

MA Interkulturelle Kommunikation und Moderation als Modulstudium

Fragen zum Studiengang?

Aufbau und Ablauf des Modulstudiums

Die Module zeichnen sich durch interdisziplinäre und anwendungsorientierte Lehrveranstaltungen aus, die neben wöchentlichen Seminaren auch in Blockveranstaltungen und am Wochenende angeboten werden. Die Dauer der einzelnen Module variiert im Lehr- und Arbeitsumfang. Die genauen Angaben sind dem Studienplan zu entnehmen.

Beim Modulstudium Master Interkulturelle Kommunikation und Moderation können Sie sich für einzelne Veranstaltungen oder ganze Module einschreiben und beruflich relevante Kompetenzen erwerben oder vertiefen. Sie können auch mehrere Module gleichzeitig oder nacheinander belegen und sich so fortlaufend im Bereich interkulturelle Kommunikation weiterbilden.

Es ist auch möglich, mit dem Absolvieren der Module schrittweise und flexibel in ein reguläres Master-Studium einzusteigen. Das Tempo des Studienverlaufs gestaltet sich so ganz nach Ihren Bedürfnissen und nach Ihrem Zeitplan.

Da die Module auch im Vollzeit-Studiengang enthalten sind, erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss der Modulprüfung automatisch die entsprechende Zahl von Credits. Wenn Sie alle Module abschließen, akkumulieren Sie nach und nach die komplette Anzahl an erforderlichen Credits und erwerben schließlich den Master-Abschluss. Sie können dabei das Studientempo und den Studienablauf vollkommen individuell gestalten.

Alle erfolgreich abgeschlossenen Module können aber auch bei späterer Aufnahme eines Vollzeit- oder berufsbegleitenden Masterstudiums Interkulturelle Kommunikation und Moderation angerechnet werden.

©2019 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 27.11.2017