Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

Praktikum bei Nova language solutions/TranslationLoft

Erfahrungsbericht über ein Auslandspraktikum in Irland

Für Studierende der Fachakademie für Übersetzen & Dolmetschen des SDI München besteht die Möglichkeit, nach dem Abschluss des ersten Jahres der Fachakademie ein Praktikum in einer Übersetzungsagentur im Ausland zu absolvieren. So besteht beispielsweise eine Kooperation zwischen der Fachakademie und dem Unternehmen TranslationLoft in Cork (Irland). Das Praktikum dort dauert drei Monate. Beim Auslandsamt kann dafür eine Förderung im Rahmen des Erasmus-Programms beantragt werden.

Bild: Katja – Auslandspraktikantin in Cork (Irland)

Über Katja

Hi, ich heiße Katja, bin Studentin an der Fachakademie (FAK) und habe das Glück, Cork/Irland seit fünf Jahren meine zweite Heimat nennen zu dürfen. Im letzten Jahr habe ich im Wintersemester ein Praktikum bei dem Übersetzungsbüro Nova language solutions in Cork absolviert und möchte gern meine Erfahrungen mit euch teilen.

Über das Übersetzungsbüro

Nova language solutions und TranslationLoft werden beide von Gründerin und Geschäftsführerin Sinéad Healy (der Vorname wird Shi-naid ausgesprochen) mit viel Engagement und Liebe zum Beruf geführt. Zusammen mit den hervorragenden festangestellten Übersetzern bildet Nova eine erfolgreiche und innovative Firma.

Nova language solutions übernimmt Übersetzungen aus der Fremdsprache ins Englische und TranslationLoft aus dem Englischen in die Fremdsprache.
Da viele Technologiefirmen einen Sitz in Irland haben, wird es auch Europe’s tech capital genannt. Firmen wie Google, Amazon, IMB, EMC, Apple und viele weitere haben dort Niederlassungen. Auch Nova language solutions und TranslationLoft erstellen viele technische Übersetzungen, sind aber auch in anderen Bereichen, wie z. B. Tourismus, Marketing und Finance, aktiv.

Über das Praktikum

Nova language solutions/TranslationLoft ist eine hervorragende Firma, um praktische Erfahrungen im Übersetzeralltag zu sammeln. Das Team ist absolut lovely und steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite. Als Praktikant wird man von Anfang an in die verschiedenen Aufgabenbereiche eingeführt:

  • Übersetzen,
  • Proof-Reading,
  • Project Management,
  • Vendor Management,
  • Blog Writing,
  • Administration
  • und vieles mehr.

Ich durfte beispielsweise Websites aus dem Englischen ins Deutsche übersetzen, habe fertige Übersetzungen geprüft und verschiedene Aufgaben im Bereich Vendor Management übernommen. Sehr gut gefallen hat mir auch die Arbeit mit den unterschiedlichen Software-Programmen, z. B. Translation Proxy Software, die übersetzte Inhalte von Websiten in Echtzeit simuliert.

Darüber hinaus werden regelmäßig Team-Night-Outs veranstaltet, bei denen man sich entspannt im Pub auf ein Getränk trifft und – having great craic (irischer Humor ist unwiderstehlich) – den Abend ausklingen lässt.

Ich konnte bei Nova language solutions/TranslationLoft eine äußerst interessante und inspirierende Zeit verbringen, in der ich unendlich viel dazu gelernt habe, und kann jedem nur empfehlen, dort auch ein Praktikum zu machen!

Über Cork City

Cork ist die zweitgrößte Stadt im Süden Irlands und zählt etwa 120.000 Einwohner. Durch die Stadt schlängelt sich der ins Meer mündende River Lee, in dem man auch öfter einmal Seelöwen sehen kann. Die Stadt selber zeichnet sich durch seine fröhliche Atmosphäre und Gelassenheit aus und beim Bummeln durch das Gewirr von kleinen Gassen findet man immer wieder Neues. Natürlich ist auch ein Abstecher zum English Market (sogar die Queen war schon dort) ein absolutes Muss. Die Corkonians sind stolz auf ihre hübsche Stadt, die irischen Traditionen und Kultur und überzeugen jeden gerne davon, dass ihre Stadt die eigentliche Hauptstadt Irlands ist. You know what I mean? :)

Wohnen in Cork City

Da sich die Stadt in den letzten Jahren stark entwickelt hat und der Wohnraum seit Jahren knapper wird, empfehle ich, euch frühzeitig um eine Unterkunft zu kümmern.

Zwar habe ich seit längerem eine eigene Wohnung in der Stadt, habe aber anfangs in WGs gelebt. Für sogenannte short-term accommodations empfehle ich Agenturen, wie z. B. EazyCity Cork.

Meine persönlichen Lieblingsplätze

  • English Market: Ein historischer Innenmarkt mit hochwertigen regionalen Produkten.
  • St. Finbarr’s Cathedral: Eine wunderschöne Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert.
  • Franciscan Well Brewery/Pub: Gemütliches Pub mit Außenbereich, selbstgebrautem Bier und frischer Pizza aus dem Steinofen.
  • Blarney Castle: Kiss the Blarney Stone and gain the gift of eloquence! Historische Burganlage in einer wunderschönen Parklandschaft.
  • Crosshaven: Ein hübsches Dorf direkt am Meer. Auf den Klippen sitzen und die Welt um sich herum vergessen! :)
  • Fota Island: Ein Wildtierpark ohne Gehege (bis auf ein paar zu wilde Ausnahmen).

Schöne Restaurants

Zu meinen Lieblingsrestaurants zählen „La Dolce Vita“, „Orso“, „Paradiso“ und „Scoozis“, die kreative irische und europäische Küche anbieten. Es gibt aber natürlich noch viele weitere leckere Versuchungen, die ich euch empfehlen kann.

Coole Bars/Pubs

  • Franciscan Well Pub/Brewery
  • Barbarossa
  • Soho
  • Sober Lane
  • Edison
  • und viele weitere

Einzigartiges Irland

  • Killarney National Park
  • Connemara National Park
  • County Clare
  • Cliffs of Moher

Strände in County Cork

  • Inchydoney Beach
  • Crosshaven
  • Youghal
  • Garretstown
  • Old Head of Kinsale

Allgemeine Tipps

  • Flug nach Cork: Aerlingus fliegt direkt von München nach Cork.
  • Buskarte: Kauft euch eine Student-Leap-Card.
  • Handy: Meteor bietet günstige Prepaid-Karten, z. B. 1 GB für 10 €/Monat.
  • Taxi: Lee Cabs oder Hailo
  • Lebenshaltungskosten: Lebensmittel sind teurer als in Deutschland. Tipp für auswärts essen: Early-Bird-Dinner

Falls ihr noch weitere Fragen rund um das Praktikum, Cork oder ähnliches habt, könnt ihr euch gern bei Heike Radler oder Barbara Stiewe nach meiner E-Mail-Adresse erkundigen.

Impressionen aus Cork

©2019 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 7.11.2016