Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

Ausbildung Schriftdolmetschen

AZAV Zulassung

Bild: TÜV SÜD-Prüfzeichen – AZAV Maßnahmenzulassung

Das Bildungsnetzwerk SDI ist seit Ende August 2017 zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung. Die TÜV SÜD GmbH hat das Managementsystem des Bildungsanbieters überprüft und zertifiziert.

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum zertifizierten Schriftdolmetscher ist eine zugelassene Maßnahme nach dem Recht der Arbeitsförderung. Bildungsgutscheine können am SDI eingelöst werden.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Info & Anmeldung

Bild: Info-Webinare & Anmeldung zur Ausbildung Schriftdolmetschen

Infos und Kursanmeldung:

Kontakt

Bild: Jutta Witzel und Heidrun Wehmeyer (v.l.n.r.)

seminaresdi-muenchende

Jutta Witzel
Tel. +49 170 2446604
Heidrun Wehmeyer

Tel. +49 171 5544563

Weiterbildung „Zertifizierter Schriftdolmetscher“ förderfähig

Teilnehmerinnen und Organisatorinnen der Schriftdolmetscher-Ausbildung 2017/18
Bild: Teilnehmerinnen und Organisatorinnen der Schriftdolmetscher-Ausbildung 2017/18

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum zertifizierten Schriftdolmetscher ist seit 27.09.2017 eine zugelassene Maßnahme nach dem Recht der Arbeitsförderung. Schriftdolmetscher erleichtern Hörgeschädigten den Alltag in vielen Bereichen: Sie wandeln mit Hilfe moderner Computertechnik das gesprochene Wort nahezu in Echtzeit in Schrift um. Teilnehmer können Bildungsgutscheine beim SDI München einlösen. Von Oktober 2017 bis Mai 2018 läuft der aktuelle Weiterbildungszyklus, der nächste wird im Frühjahr 2018 beginnen.

Zugelassen wurde die berufliche Weiterbildungsmaßnahme von der Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH. Die Maßnahme eignet sich für Menschen in Kommunikationsberufen, Büroassistenz, Logopädie, Seelsorge oder Inklusionsberufen, in Medienberufen wie Übersetzer, Dolmetscher, Texter. Darüber hinaus eignet sich die Weiterbildung auch für Menschen aus dem Gesundheitswesen, die ihren Beruf krankheitsbedingt nicht weiterführen können, oder Menschen, die den Wiedereinstieg in den Beruf planen. Neben der Förderung durch die Agentur für Arbeit und das JobCenter gibt es regionale Förderprogramme, die Sie für die Weiterbildung nutzen können. Wir beraten Sie gerne!

Sehbehinderte und Sehende lernen gemeinsam

In diesem Jahr findet die Weiterbildung in weiten Teilen gemeinsam mit Teilnehmern des Berufsförderungswerk (BFW) in Veitshöchheim bei Würzburg statt. Das Besondere am BFW: Hier lernen Sehbehinderte mithilfe von Spracherkennungssoftware das gesprochene Wort schriftlich zu erfassen. Somit steht die Weiterbildung selbst ganz im Zeichen von Inklusion.

Im persönlichen Beratungsgespräch erläutern wir gerne die Voraussetzungen für die Teilnahme, Weiterbildungsinhalte, Berufsbild und -aussichten.

Flexibles Lernen, praktischer Unterricht

Die Ausbildung ist eine Kombination aus Online-, Präsenzunterricht, Hospitation und Praktikum. Praxisnähe, fundierte theoretische Ausbildung und Kompetenz gewährleisten die Veranstalter GIB als Vertreter für Gehörlose und Hörgeschädigte, das Bildungsnetzwerk SDI als Repräsentant der Lehre und Ausbilder von Dolmetschern und Übersetzern, sowie VerbaVoice als ein Unternehmen, das Schriftdolmetscher und Gebärdendolmetscher am Markt vermittelt und die Konferenztechnik der Plattfom stellt. Die Kooperationspartner haben diese Ausbildung bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt.

Was Ihnen diese Weiterbildung bringt:

  • Nutzen Sie den hohen Bedarf am Markt aufgrund der neuen Gesetzeslage (Inklusion und Barrierefreiheit).
  • Profitieren Sie von flexiblen Arbeitsmöglichkeiten: Teilzeit, Homeoffice oder Präsenztermine.
  • Gestalten Sie Ihren Berufsalltag effizienter, indem Sie Ihre neuen Fähigkeiten wie den Umgang mit Spracherkennung oder Dolmetschtechniken nutzen.

Die Ausbildung in Zahlen:

  • viertägiges Einführungsmodul zur Vorbereitung, Ermittlung der Eignung
  • 120 Stunden Hospitation, praktischer Unterricht und Praktikum bei Unternehmen der Branche
  • Selbststudium durchschnittlich 5 Stunden pro Woche
  • insgesamt ca. 500 Unterrichtseinheiten inklusive Selbststudium

Berufsbild des/der Schriftdolmetschers/Schriftdolmetscherin

Schriftdolmetscher unterstützen Menschen mit Hörbehinderung bei der Kommunikation in Ausbildung und Beruf, bei Veranstaltungen, Behördengängen, im Gesundheitsbereich, vor Gericht und in vielen weiteren Lebenssituationen. Sie übertragen lautsprachliche Inhalte wortwörtlich oder inhaltlich zusammengefasst in Echtzeit in Schriftsprache, so dass ihre Kundinnen und Kunden live mitverfolgen können, was gesprochen wird. In vielen Bereichen werden die Kosten für Schriftdolmetscher von dem für den jeweiligen Einsatzbereich zuständigen Kostenträger übernommen.

Termine der Ausbildung 2017/18

Oktober19.–22.10.2017Würzburgim BFW
November10.–12.11.2017 Münchenam SDI
Dezember 08.–10.12.2017Nürnbergam GIB
Januar 2018
19.–21.01.2018Würzburgim BFW
Februar 2018
16.–18.02.2018 Münchenam SDI
März 2018
16.–18.03.2018 Würzburgim BFW
April 201806.–08.04.2018 Münchenam SDI
Mai 201805.–06.05.2018
Prüfung
Münchenam SDI

Einlösung von Prämiengutscheinen

Es können Bildungsprämien-Gutscheine für die Ausbildung eingelöst werden.

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.
©2017 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 9.11.2017