Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

BA Wirtschaftskommunikation Chinesisch

Studentenstimmen

Phu-Tai (4. Semester)
„Durch die Hochschule konnte ich ein Beziehungsnetzwerk aufbauen. Der Reiz besteht in der Kombination von Sprachen, Kultur und Wirtschaft. Das SDI hat einen großen Teil zu meiner persönlichen Entfaltung beigetragen.“

  • Sie wollen etwas mit Sprache machen, wissen aber, dass dies nicht reichen wird?
  • Sie sind sich der zunehmenden wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Bedeutung Chinas bewusst?
  • Sie interessieren sich für globale Entwicklungen und wollen zur interkulturellen Verständigung auf internationalem Parkett beitragen?
  • Sie können sich vorstellen, für Unternehmen oder Organisationen zu arbeiten, die intensive Kontakte mit China pflegen oder diese ausbauen möchten?

Dann ist das Studium BA Wirtschaftskommunikation Chinesisch das Richtige für Sie!

Die Hochschule für Angewandte Sprachen bietet Ihnen die Möglichkeit, intensiv, praxisorientiert und im stetigen persönlichen Austausch mit Ihren Dozenten die chinesische Sprache zu erlernen. Gleichzeitig erarbeiten Sie sich ein Verständnis für interkulturelle Zusammenhänge.

Sie runden Ihr Profil mit einer Ausbildung in BWL ab und legen zusätzlich Schwerpunkte Ihrer Wahl in den Bereichen Personalwirtschaft, Marketing oder interkultureller Kommunikation. Während eines Auslandssemesters in China knüpfen Sie Kontakte für Ihre weitere Entwicklung und bauen Ihre Chinesischkenntnisse aus. Damit werden Sie zum Experten für interkulturelle Zusammenarbeit und Kommunikation mit Fokus auf China.

Im Anschluss an Ihr Studium erwarten Sie attraktive Tätigkeitsfelder. Oder Sie entscheiden sich für ein weiterführendes Master–Studium im Ausland oder in Deutschland (zum Beispiel für Interkulturelle Kommunikation an der Hochschule für Angewandte Sprachen).

Studenten veröffentlichen

Noemi Happ, Absolventin des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftskommunikation Chinesisch, hat sich im Beitrag Das Gesicht nicht verlieren für die Fachzeitschrift technische kommunikation (Ausgabe 05/2014) mit den Kommunikationsproblemen zwischen Chinesen und Deutschen beschäftigt.

Fragen zum Studiengang?

©2015 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 18.12.2015