Griechisch
Türkisch
Russisch
Italienisch
Spanisch
Französisch
Englisch
Chinesisch
Deutsch

Call for Papers: Sammelband

Digitalisierung im Hochschulkontext


In Folge von Digitalisierung erleben wir die zunehmende Beschleunigung und Automatisierung von Kommunikation. Überall und stets vernetzt beginnt sich das Individuum auch über seine digitalen Identitäten darzustellen und in der Vernetzung auf „sozialen“ Plattformen – teils losgelöst von der körperlichen Realität – in seinem Ich und Wir zu begreifen. Ausgangspunkt unserer Überlegungen bildet die Auffassung, dass es nicht ausreicht, Digitalisierung nur als Technologie und Prozess zu betrachten, sondern dass es sich um einen zentralen Paradigmenwechsel handelt, der sich in allen Bereichen menschlichen Handelns und Denkens manifestiert. Wir nehmen an, dass in diesem Zuge neue Kompetenzen erforderlich sind und neue Formen der Kompetenzvermittlung und -aneignung entstehen. Es stellt sich die Frage, inwieweit Bildung und insbesondere Hochschulbildung auf diese Entwicklung reagieren kann und muss.

Das Herausgeberteam der Hochschule für Angewandte Sprachen, bestehend aus Prof. Dr. Heiko BeierProf. Dr. Ursula Gross-DinterProf. Dr. Florian Feuser und Prof. Dr. Carmen Ramos Méndez-Sahlenderlädt deshalb ein zur Einreichung von Beiträgen aus den folgenden und verwandten Themenbereichen:

  1. Partizipation und Mediennutzungsverhalten
  2. Lernen, Lernverhalten und neue Formen der Wissensaneignung
  3. Kommunikation und kommunikatives Handeln
  4. Identität, soziales Handeln und Verhalten
  5. Konstruktion sozialer Wirklichkeit über digitale Medien
  6. Sprache und Kommunikation

Der Band erscheint als Printausgabe und als E-Book-PDF beim transcript Verlag Bielefeld, voraussichtlich in der Reihe „Kultur und soziale Praxis“, je nach Beiträgen evtl. auch in der „Edition Kulturwissenschaft“ oder der Reihe „Digital Culture and Society“.

Weitere Informationen zum Call for Papers


13.12.2017

©2018 SDI MÜNCHEN
LETZTE AKTUALISIERUNG 12.8.2015